1. Regionalen Energiemesse im Ederbergland


Halten Sie Ihren Stromverbrauch noch niedriger - mit unseren  10

schnellen Stromspartipps kein Problem:

1. Beim  Kochen Deckel nutzen

 

Wenn Sie kochen, z.B. Wasser für Nudeln, sollten Sie immer einen passenden Deckel auf  den Topf geben. Das spart nicht nur bis zu 30% Strom, sondern auch richtig Zeit. Noch schneller  und effizienter geht es übrigens mit einem Schnellkochtopf,

mit dem Sie bis zu 50% Energie einsparen.

 

 

2. Wasserkocher verwenden

 

Wenn Sie übrigens nur heißes Wasser für einen Tee benötigen, sollten Sie statt zur Herdplatte  zum stromsparenden Wasserkocher greifen.

 

3. Aufs  Vorheizen verzichten

 

Sie mögen gerne Pizza und Auflauf? Sie heizen da vor Ihren Backofen vor? Dann sparen Sie sich das! Denn der Pizza wird auch schon während des Aufheizvorgangs heiß. Allerdings müssen Sie dann berücksichtigen, dass sich auch die Garzeit etwas verlängert. Schauen Sie dann häufiger mal, wie die Pizza aussieht!

 

4. Neue  Küchengeräte

 

Wenn Sie neue Küchengeräte kaufen, sollten Sie darauf achten, dass Sie sich für möglichst  stromsparende Modelle entscheiden. Gerade bei der Wahl des Kühlschranks sollte man auf eine möglichst gute Energieeffizienzklassen achten. Große Sparpotentiale  ergeben sich auch bei der Wahl der Herdplatte, bei der Sie sich für Induktionstechnik entscheiden sollten.

 

5. Kühlschrank richtig temperieren

 

Ist Ihr Kühlschrank vielleicht zu kalt eingestellt? Probieren Sie einmal, ob es nicht auch ausreicht, eine etwas höhere Temperatur einzustellen. Achten Sie auch darauf, dass die Entlüftungsschlitze frei sind.

6. Waschmaschine richtig füllen

 

Wenn Sie Ihre Waschmaschine anwerfen. sollten Sie darauf achten, dass diese möglichst gut gefüllt ist. Denn zum einen ist auch bei modernen Waschmaschinen der Stromverbrauch nicht viel niedriger, wenn sie nicht voll befüllt sind. Zum anderen brauchen Sie dann ja auch weniger  Waschgänge und sparen allein schon dadurch Strom.

 

7. Trockner  aus

 

Lassen Sie den Wäschetrockner  aus - denn der verbraucht richtig viel Strom. Hängen Sie die Wäsche lieber in den Garten oder auf den Balkon, wenn die Witterung es zulässt. Und sonst bietet sich das meist ja recht gut geheizte Badezimmer zum Trocknen an.

 

 

8. Standby vermeiden

 

Der Trick ist eigentlich ein alter Hut, wird aber von vielen Verbrauchern nicht konsequent genug um­ gesetzt. Schalten Sie elektronische Geräte wie z.B. Fernseher, BluRay Player oder Xbox wirklich aus, als Sie nur in den Standby Modus zu schicken.

 

9. Ladegeräte raus

 

Nehmen Sie Ladegeräte - z.B. für Notebook und Handy - von der Steckdose, wenn diese nicht gerade zum Aufladen verwendet werden. Denn viele Modelle verbrauchen auch dann Strom, wenn Sie gerade kein Gerät aufladen.

 

10. Licht aus

 

Auch dieser Tipp verlangt nur wenig Selbstdisziplin. Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie nicht gerade in einem Raum sind und bringen Sie dies auch Ihren Familienmitgliedern bei.