Wirtschaft

Allendorf (Eder) als einer der Industrieschwerpunkte des Landkreises Waldeck-Frankenberg hält ein Arbeitsplatzangebot für rund 5.000 Beschäftigte vor. Davon kommen etwa 3.000 Menschen als Einpendler täglich aus dem gesamten Kreisgebiet und aus den benachbarten Landkreisen in die Gemeinde.

Größter Arbeitgeber ist die Firma Viessmann, deren Heiztechnik in der ganzen Welt ein Begriff ist. Zur Erhaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit hat die Firma Viessmann einvernehmlich mit der Gemeinde Allendorf bereits Mitte der 60-iger Jahre einen öffentlichen Verkehrslandeplatz errichtet und damit die Wege zum Kunden und Lieferanten erheblich verkürzt. Der Flugplatz wurde bereits mehrmals erweitert und erfüllt heute hohe Ansprüche.

Weitere Schwerpunkte sind die Holz verarbeitende Industrie und der Einzelhandel. Das Gewerbegebiet/Einkaufszentrum im Kreuzungsbereich der Bundesstraßen 236 und 253 umfasst rund zwanzig Hektar. Hier haben sich bis heute etwa 70 Betriebe und Geschäfte niedergelassen, die mehr als 350 zusätzliche Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt haben.

Zahlen / Fakten der Region:
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte - ca. 4395 (Stand: 2009)
Standort
Gewerbetreibende
freie Gewerbegrundstücke 
Öffentliche Finanzen, Steuerhebesätze 
Wirtschaftsförderung