Startseite  | Sitemap  | Impressum  | Datenschutz

Bebauungsplan Nr. 102 -Auf dem Holleracker- 6. Änderung

Beteiligungsverfahren gem. § 13b BauGB i.V.m. § 13 BauGB

 

Datum von: 28.09.2020

Datum bis: 30.10.2020 einschließlich

 

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Allendorf (Eder) hat in ihrer Sitzung am 02.09.2020 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 102 „Auf dem Holleracker“ 6. Änderung zur Offenlage beschlossen. Das Planungsbüro Fischer 35435 Wettenberg, wurde gemäß § 4b BauGB mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.

 

Mit der Änderung des Bebauungsplanes soll eine Neustrukturierung der im Ursprungsbebauungsplan vorgenommenen Flächenausweisungen sowie eine ergänzende Wohnsiedlungsentwicklung planungsrechtlich vorbereitet werden. Zur Ausweisung gelangt hierzu ein Allgemeines Wohngebiet im Sinne § 4 BauNVO.

 

Gemäß § 13b BauGB i.V.m. § 13a Abs.2 Nr.1 BauGB i.V.m. § 13 Abs.3 Satz 1 BauGB wird darauf hingewiesen, dass von der Umweltprüfung nach § 2 Abs.4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs.2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen wird.

 

Der Planentwurf einschließlich zugehöriger Begründung, landschaftspflegerischem Fachbeitrag und schalltechnischer Untersuchung liegt in der Zeit von

 

Montag, dem 28.09.2020 - einschl. Freitag, dem 30.10.2020

 

in der Gemeindeverwaltung Allendorf (Eder), Bauverwaltung, Zimmer 0.04, Schulstraße 5, 35108 Allendorf (Eder), während der üblichen Dienststunden sowie nach Vereinbarung zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu der Planung abgegeben werden.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.